unique | protective | earth-friendly | kostenlose Lieferung in der EU

Einkaufswagen

Ihr Einkaufswagen ist leer

Einkauf fortfahren

5 Möglichkeiten Kaffeesatz wieder zu verwenden

Wir lieben Kaffee! Aber Kaffeesatz? Der kommt direkt in die Tonne. Dabei hat der unbeliebteste aller Sätze einige versteckte Talente: Schlechte Gerüche, hartnäckiger Schmutz, unreine Haut oder nervige Plagegeister sind für das unterschätzte Überbleibsel kein Problem. Und damit Kaffeesatz endlich vom Schattendasein ins verdiente Licht rückt zeigen wir euch 5 Möglichkeiten, wie ihr Kaffeesatz besser verwenden könnt als – genau, ihn in die Tonne zu kippen.

#1 Peeling

Die Konsistenz von Kaffeesatz eignet sich perfekt für ein wohltuendes Peeling. Dazu einfach einen kleinen Schuss Öl (z. B. Olivenöl) zum Kaffeesatz geben, gut vermischen und fertig ist das DIY Peeling. Teure Body Scrubs, schädliche Mikroplastikperlen oder plastikverpackte Peeling Tuben sind nicht mehr notwendig, wenn man einmal merkt, welch weich gepflegte Haut dieses einfache DIY zurücklässt.

Kaffeesatz als Peeling wiederverwenden

#2 Dünger

Kaffeesatz ist eine kleine Nährstoffbombe und eignet sich deshalb gut als Pflanzendünger. Vor allem säureliebende Pflanzen (z. B. Tomaten) mögen Kaffee aufgrund seines leicht sauren PH-Wertes. Die einfache Variante wäre: Kaffeesatz in die Gießkanne kippen und die Pflanzen wie gewohnt wässern. Wer noch mehr Pflege will, kann den Kaffeesatz mit weiteren Hausmittelchen mixen (z. B. Eierschalen und Bananenschalen). In jedem Fall gewinnt dieser DIY Dünger den Nachhaltigkeits-Preis gegen mit umweltschädlichen Inhalten gefüllte synthetische plastikverpackte Dünger.

Kaffeesatz als Dünger wiederverwenden

#3 Plagegeister im Garten

Wisst ihr wer Kaffee nicht liebt? Schnecken, Ameisen und Wespen! Wer mit einem davon ein Problemchen im Garten hat, kann Kaffeesatz nutzen um die #coffeehater sanft darauf aufmerksam zu machen, dass sie nicht erwünscht sind. Schnecken rühren den mit Kaffeesatz umkreisten Salat nicht an. Ameisen finden ihre Ameisen-Bahn nicht mehr, wenn der Geruch von Kaffeesatz den eigenen auslöscht. Und Wespen können getrockneten angezündeten Kaffeesatz gar nicht ausstehen.

#4 Scheuerpaste

Der Peelingeffekt des Kaffeesatzes ist auch hilfreich, um festsitzenden Schmutz auf Oberflächen oder der Haut wegzubekommen. Solo oder kombiniert mit einem Putzmittel deiner Wahl wirkt er wie eine DIY Scheuerpaste. Von der Anwendung auf weißen Flächen raten wir allerdings ab, da der Kaffeesatz etwas abfärben könnte.

Kaffeesatz als Scheuerpaste wiederverwenden

#5 Unangenehme Gerüche

Was gibt es besseres als Kaffeegeruch am Morgen? Ein Träumchen! Auch der Kaffeesatz selbst hat noch einen starken Geruch und kann deshalb helfen andere unangenehme Gerüche loszuwerden. Wenn der Kühlschrank etwas riecht, einfach eine Schale Kaffeesatz reinstellen. Wenn die Schuhe müffeln, einfach getrockneten Kaffeesatz in einem dünnen Tuch oder Strumpf hineinlegen.

Fazit

Kaffeesatz kann mehr, als in der Tonne landen. Jeden Tag wird man ihn nun nicht gebrauchen, aber ab und an eine Portion aufbewahren lohnt sich für dich & die Umwelt!

Kaffesatz wiederverwenden, um unangenehme Gerüche loszuwerden